START ZUR PERSON KONTAKT

Energieberatung

Warum überhaupt eine Gebäudeenergieberatung?

Bevor ein Objekt auf den neuesten Stand gebracht wird, ist vor der Gebäudesanierung einiges zu bedenken: Wo sind meine größten Energieverluste? Welche Maßnahmen sind sinnvoll und technisch und wirtschaftlich machbar? Ist eine Innen- oder Außendämmung besser? Was bringt mir eine Kerndämmung (zweischaliges Mauerwerk)? Was kostet die Maßnahme? Bekomme ich Zuschüsse und wenn ja, von wem? Wie lange dauert es, bis sich eine Maßnahme amortisiert? Wie groß ist die Einsparung von Energie und wie viel Co²-Minderung kann ich bei jeder einzelnen Maßnahme erreichen?

Jedes Gebäude besteht aus vielen unterschiedlichen Bauteilen, so dass man nicht pauschal sagen kann,  bei welcher Maßnahme am meisten Energie eingespart wird.

Beispiel für Einsparungspotenzial anhand eines Einfamilienhauses:

Baujahr 1978, Leichtbauweise, 150 qm Grundfläche, Heizölverbrauch jährlich 4000 Liter, davon 10 % für Warmwasserbereitung

- Austausch der Heizungsanlage (Brennwertheizung) Wirkungsgrad 110 %
- Einsparung 36,5 %
- Außenwanddämmung, Wärmeverbundsystem, Polystyrol-Hartschaumplatten
- Einsparung 12,3 %
- Erkerdämmung, Wärmeverbundsystem, Steinwolle
- Einsparung 13,4 %
Rolllädenkästen von innen, Pu-Hartschaumplatten
- Einsparung 12,6 %
- obere Geschoßdecke, Klemmfilz
- Einsparung 13,4 %
- Fenster und Haustür austauschen mit Wärmeschutzglas U-Wert 1,1 W/m2K
- Einsparung 14,1%
Tannnberger Weg 3, 28790 Schwanewede, Niedersachsen, Deutschland

Bei diesem kleinen Beispiel sieht man, welches Einsparpotenzial möglich ist, um Energie zu sparen und den Co²-Ausstoß zu verringern. Bei jedem Haus sind die Einsparmöglichkeiten unterschiedlich. Der Wärmedurchgangskoeffizient ist bei jedem Bauteil zu ermitteln ( U-Wert W/m² K ), deshalb muss man jedes Objekt individuell bewerten. Welche Materialien können eingesetzt werden? Rechnet sich eine Fotovoltaik- oder Solaranlage? Welche Heizungsanlage ist sinnvoll? Welche Anforderungen werden an die Gebäudehülle gestellt? Welche Dämmstärken werden benötigt, um die Bestimmungen der EnEV zu erfüllen? Dach dämmen oder obere Geschoßdecke? Sollte man Neue Fenster einbauen oder nur das Glas austauschen? Was ist zu beachten um Schimmelbildung zu vermeiden? Manuell lüften oder Lüftungsanlage einbauen? Modernisieren nach der EnEV 2009 (Energieeinsparverordnung)? Nächste Novellierung voraussichtlich 2012.

Was bringt eine Modernisierung? Einige Beispiele:

- Energiekosten bis zu 80 % einsparen
- Co²-Ausstoß reduzieren
- Wertsteigerung der Immobilie
- eine bessere Lebensqualität
- keine Wände, die Kälte abstrahlen
- Behaglichkeit herstellen

Gerne würde ich Sie fachlich und kompetent über geeignete und effiziente Maßnahmen zur Energieeinsparung beraten, Ihnen unabhängige Energiekonzepte erstellen, Ihre Energiekosten senken und Ihren Co2-Ausstoß reduzieren.